Mein Haus am See

Wer nichts Neues hat, muss Altes aufarbeiten. Deshalb möchte ich euch heute an einen meiner Lieblingsplätze entführen. Nicht nur zum Fotografieren ist diese Ecke besonders schön, sondern sie bietet auch genug Ruhe um einfach einmal tief durchatmen zu können.

IMG_3348123-3

IMG_3370123

Nicht weit von Spandau liegt der Tegeler See. Mit dem 133 ab Haselhorst werdet ihr fast schon ans Ufer gefahren und ihr müsst nur noch einen kleinen Waldweg entlang spazieren. Der See selbst bietet viele kleine Buchten und Strände die zu Verweilen einladen.

IMG_3231123

 

IMG_3232123

Dank diverser Bootsbesitzer, Wassersportler und Tieren ist auf dem See immer etwas los und ein neues Motiv nach dem nächsten tut sich auf. Falls euch das zu hektisch ist, bieten sich auch in den besonders kleinen Buchten viele schöne Motive, die besonders als Langzeitbelichtung ihre Wirkung entfalten.

IMG_3242123

IMG_3273123

Ansonsten möchte ich euch noch zwei Dinge mitgeben: 1. Immer Vorsicht mit dem Stativ. Der Boden ist zum Teil sehr weich und kann mal unter eurem Stativ nachgeben, also passt auf wo ihr den Schwerpunkt legt. Zusätzlich laufen hier viele Hundebesitzer lang und ein Labrador im Spieltrieb kann gerne mal ein Stativ zu Boden werfen und samt Kamera ins Wasser befördern. (Bei mit hätte es einer fast geschafft.) 2. Auch bei grauem Himmel lohnt sich der Weg zum See auf jeden Fall!

IMG_2354123

IMG_2377123

IMG_2390123

Auch wenn der Weg für die meisten Berliner eher weit ist, die Anreise lohnt sich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.