Die ersten 15 Minuten von 2017

Erwartungen treffen auf Realität. Besser lässt sich das unkoordinierte Böllern in Berlin nicht beschreiben. Es ist viel und es ist laut, aber wenn man weiter oben steht, schafft es das meiste Feuerwerk scheinbar kaum über die Dächer der Stadt. Auf einem Balkon in Mitte auf Höhe des 7. Stocks hatten wir trotzdem einen ganz hübschen Ausblick. Ein paar Aufnahmen habe ich euch natürlich mitgebracht. Die meisten musste ich jedoch aussortieren, weil darauf so gut wie kein Feuerwerk zu sehen war.

28mm / ƒ/7,1 / 1,6s / ISO 100

Ein Problem bei dem Ganzen: Es muss schnell gehen denn in wenigen Minuten ist das meiste schon vorbei. Beim Bearbeiten habe ich nachträglich gemerkt, dass ich beim Zittern und Bibbern auf dem Balkon schön die Einstellungen verstellt habe. Ärgerlich. Naja, muss ich halt auf die Pyronale warten.

28mm / ƒ/75,0 / 1s / ISO 100

Das zweite Problem: Es wird neblig. Von Foto zu Foto sieht man langsam wie der Fernsehturm im Feuerwerk-Feinstaub verschwindet. Aber was soll’s.

28mm / ƒ/13 / 8s / ISO 50

Zum Schluss wünsche ich euch natürlich noch ein frohes neues Jahr und viel Erfolg bei allem was ihr anpackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.