Bom dia Lisbon – Blau, blau, blau sind alle meine Kacheln!

Wenn mich jemand fragen würde was mir zuerst in den Sinn kommt, wenn ich dan Portugal denke, dann wäre meine Antwort sicher: Azulejos!

Die meist weißen Fliesen mit blauer Malerei sind fast überall zu finden. In Kirchen, Parks aber auch an den normalen Häuserwänden hängen sie. Manchmal mit Hand gemalt, manchmal industriell gefertigt.

img_5676123

Von einzelnen Minikunstwerken auf jeder Fliese bis zu einem großes Kunstwerk ist alles vertreten. Viele Touristen nehmen sich Kacheln oder andere Gegenstände mit den markanten Mustern als Andenken mit nach Hause.

img_5670123

Leider sind die Azulejos lange vernachlässigt worden. Feuchtigkeit, Wetter und Diebe machen den alten Kunstwerken zu schaffen und es gibt nur wenige Handwerker die in der Lage sind die Kunstwerke zu retten.

img_5669123

Diebe? Ja, Diebe. Für viele Kriminelle ist es ein gutes Einkommen die Fliesen von öffentlichen Plätzen zu stehlen und an Touristen oder Sammler zu verkaufen. Für besonders schöne Kunstwerke gibt es mittlerweile eine Fahndungsseite: SOS Azulejos

img_5667123

Wenn ihr Fliesen als Andenken kaufen wollt, gibt es Folgendes zu beachten: Sind die Kacheln dünn und haben eine glatte Oberfläche sind sie sauber und ihr könnt sie mitnehmen. Sind sie überdurchschnittlich dick für eine Kachel und die Rückseite ist uneben: Fing weg! Vermutlich versucht euch gerade jemand sein Diebesgut zu verkaufen. In solchen Fällen könnt ihr natürlich auch die Polizei alarmieren. Diese nimmt das Problem mittlerweile sehr ernst.

img_5615123

Leider werden die Kacheln allgemein immer seltener, da sich die junge Generation nur bedingt für diese Tradition interessiert. Ich finde allerdings, dass sie es wert sind erhalten zu bleiben.

img_5607123

img_5563123

img_5561123

img_5554123

img_5351123

Bom dia Lisboa – Sightseeing like a tourist!
Bom dia Lisbon – Duas cervejas por favor!

Bom dia Lisbon – Ponte 25 de Abril!

Ein Gedanke zu „Bom dia Lisbon – Blau, blau, blau sind alle meine Kacheln!

  1. Wahrscheinlich wird man während eines Aufenthaltes in Lissabon mit Eindrücken nur so überschüttet.
    Bei den ersten Fliesen könnte man noch an Motive denken, die auch gut nach Holland passen könnten, vielleicht stammen sie Fliesen sogar daher und gelangten über den Seeweg nach Lissabon.
    Ansonsten viele Einflüsse erkennbar, französische Lilien, orientalische Muster, etc..
    Schön eingefangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.